Max Giesinger mit #SEATSounds Live

  • WarNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • 30. August 1992, Reading-Festival, Backstage-Bar. Es ist eine gefühlte Ewigkeit, die wir schon auf Kurt Cobain warten. Vor Nirvanas Auftritt als Headliner soll er noch ein TV-Interview absolvieren, doch während wir warten, wuchern Spekulationen, ob sich die Band überhaupt auf dem Festivalgelände befindet. Gerüchte machen die Runde, dass Nirvana kurz... weiterlesen in:

    ES WAR EINE SELTSAME ZEIT. KRIST NOVOSELIC und mehr nirvana

  • Muss denn jeder CD-Player immer eingeschaltet werden? Ein Plädoyer für mehr Zivilcourage. Gerade war eine junge Literatin im Radio, die mit hoher Empathie und einer gewissen Vergeistigung im Tonfall auseinandersetzte, ihre Literatur solle tröstend sein, sie wolle die Menschen gerne trösten und sie könne es schwer verstehen und ertragen, wenn... weiterlesen in:  Mrz 2013

    Behutsam kaputt machen

  • Muss denn jeder CD-Player immer eingeschaltet werden? Ein Plädoyer für mehr Zivilcourage. Gerade war eine junge Literatin im Radio, die mit hoher Empathie und einer gewissen Vergeistigung im Tonfall auseinandersetzte, ihre Literatur solle tröstend sein, sie wolle die Menschen gerne trösten und sie könne es schwer verstehen und ertragen, wenn... weiterlesen in:  Mrz 2013

    Behutsam kaputt machen

  • War ein Vogel Strauß verantwortlich für Johnny Cashs Heroin-Sucht?  Jul 2012

    Dichtung & Wahrheit und mehr Johnny Cash

  • Rico, 17, beim Konzert von Casper in der Berliner C-Halle  Mai 2012

    Wo geht’s hin?

  • Vertigo Berlin/Universal War der Blue-Eyed-Soul aus den 80er-Jahren wirklich so schön, wie ihn Gotye auf seinem dritten Solo-Album Making Mirrors rekonstruiert? Ja, klar, klingt nach den 80er-Jahren. Ist ja alles da: Die typischen Synthesizer-Sounds, das Gefühl für die große Melodie an der Grenze zum Pathos, nur gebrochen von der leicht... weiterlesen in:  Feb 2012

    Gotye :: Making Mirrors

  • Der gefährliche Freund jeder neuen Musik: Differenzierung im Footwork, hören Sie selbst!  Jan 2012

    Diverse :: Bangs & Works Vol. 2

  • Trikont/Indigo HipHop goes Klassik, aber überlebt. Man könnte jetzt fragen: Mussten Kinderzimmer Productions drei Jahre nach ihrer Auflösung doch noch mal rückfällig werden? Musste das Duo, das lange Zeit fast allein für intelligenten HipHop hierzulande zuständig war, dann ausgerechnet mit einem Orchester zusammen noch mal die alten Hits einspielen? War... weiterlesen in:  Nov 2011

    Kinderzimmer Productions :: Gegen den Strich

  • Schimanski revisited: ein Relikt setzt sich durch. War doch klar, dass der Erfolg der britischen TV-Serien „Life On Mars“ und „Ashes To Ashes“ ein deutsches Plagiat provozieren würde. Ausgerechnet dem in der Vergangenheit reichlich gebeutelten Privatsender Sat 1 gelang mit „Der letzte Bulle“ ein Quotenhit am Montagabend, auch wenn die... weiterlesen in:  Sep 2011

    Staffel 1 & 2 :: Spaßgesellschaft/Sony

  • Make My Day/Alive Wäre das nötig gewesen? Die Rückkehr des Emo-Rock. Wäre das wirklich nötig gewesen? War man nicht eigentlich dankbar, dass der Emo-Rock ausgestorben zu sein schien? War man nicht dankbar, dass man nicht mehr weiter belästigt wurde von kraftstrotzender Gitarrenklopperei kombiniert mit gefühlsduseligem Gesang? War man nicht erleichtert,... weiterlesen in:  Sep 2011

    Moving Mountains :: Waves

  • DFA/Coop/Universal Zwischen Elektro- und Indie-Pop: das zweite Album des Duos für das DFA-Label Yacht umgeben sich gerne mit einem mystisch-mythologischen Quatsch, der der Findung der musikalischen Wahrheit nicht dienlich ist. Die Band als Glaubenssystem. Wir glauben in diesem besonderen Fall lieber an die Kraft der Musik. Shangri-La ist das zweite... weiterlesen in:  Aug 2011

    Yacht :: Shangri-La

  • Frank Spilker und die Obdachlosen Betrifft: Modestrecke „Mit Stil“, ME 4/11 Es ehrt Herrn Spilker, dass er sich zu Menschen setzt, die in unserer Gesellschaft als „Penner“ verfemt werden – ein schönes Statement. Dass damit allerdings Mode beworben wird, erzeugt bei uns den bitteren Beigeschmack, dass hilflose Armut (oder souveränes... weiterlesen in:  Jun 2011

    Post

  • Make My Day Records/Alive Eine sensible Songwriterin aus Neuseeland findet ihre musikalische Heimat in Amerika. Neuseeland, Heimat der Chills, Clean, Bats, Phoenix Foundation, Verlaines, Tall Dwarfs und großer, oft sonniger Melodien. Nichts, aber auch rein gar nichts lässt sich davon mit Flip Grater in Verbindung bringen, nicht die kleinste Referenz... weiterlesen in:  Mai 2011

    Flip Grater :: While I’m Awake I’m At War

  • Drag City/Rough Trade Die kontemplative Seite von Ben Chasny: Gitarrenmusik, Drone, Noise-Sinfonien. Die wichtigste Information für den Ben-Chasny-Liebhaber lautet: Es gibt ein Leben nach dem manchmal hymnischen, immer intensiven, irgendwie endgültigen 2009er-Album Luminous Night (eine Randall-Dunn-Produktion aus Seattle, für Chesny-Verhältnisse eine John-Fahey-spielt-Sonic-Youth-Platte). Die zweitwichtigste Information: Asleep On The Floodplain ist... weiterlesen in:  Apr 2011

    Six Organs Of Admittance :: Asleep On The Floodplain

  • Downtown/Coop/Universal Indierock, die leicht variierte Soul-Variante. Früh gehypt, kurz gefallen, jetzt der Richtungswechsel. Wenn junge Bands wie die Cold War Kids einen Schlussstrich unter ihr bisheriges Werk ankündigen, hört sich das sehr verdächtig nach Altherrenrock an. So viel hat ja noch gar nicht kaputtgehen können. Das Debütalbum Robbers & Cowards... weiterlesen in:  Apr 2011

    Cold War Kids :: Mine Is Yours

  • Silvester auf St. Pauli. Clubbetreiber Oskar liegt im Clinch mit allen, hat Schulden und Pech in der Liebe: Mit „So was von da“ legt Tino Hanekamp, Mitinhaber eines Hamburger Clubs, seinen Debütroman vor. Ein Auszug. Wie man sich an einen Musikclub verschwendet oder Anleitung zur Gründung einer Event Location mit... weiterlesen in:  Apr 2011

    Club der lauten Dichter

  • Bear Family Records Alles Mögliche: Eine physisch wie inhaltlich schwere Box: 17 Stunden Musik und 304 Buchseiten über das böseste Trauma Amerikas – und die Reflexe der Popkultur darauf. Die gängige popkulturelle Wahrnehmung der 60er-Jahre leistet sich, zumindest aus der europäischen Sicht, eine so seltsame wie fatale Ausblendung: Die meisten... weiterlesen in:  Sep 2010

    Diverse :: … Next Stop Is Vietnam – The War On Record 1961-2008

  • Eine Wundertüte der gewaltigen Gewalt Das Umsetzungen von Comic- und Filmvorlagen selten unterhaltsame Games sind, gilt als ungeschriebenes Gesetz. Dennoch unterlassen Entwickler keinen Versuch die Videospieler eines Besseren zu belehren. Ist mit „Transformers: War For Cybertron“ das Unmögliche gelungen? Bietet doch das Franchise genügend Potential. Autos, Flugzeuge, Roboter sowie Krieg... weiterlesen in:  Aug 2010

    Playstation 3, PC, Xbox 360, Nintendo DS, Wii :: Activision

  • Ein Psychopathen-Teddy wildert im Happy-Land In „Naughty Bear“ leben Teddybären auf einer Insel harmonisch miteinander. Die Bewohner kommunizieren in kindgerechter Sprache, die an das „Ah Oh“ der Teletubbies erinnert. Einzig ein griesgrämiger Bär mit reudigem Fell stört das Gleichgewicht in diesem friedvollen Paradies. Alles nur, weil er anders ist. Sich... weiterlesen in:  Aug 2010

    Playstation 3, Xbox 360 :: 505 Games

  • War jemand letztens auf einem Festival? Ausreichend bescheuerte Frage in einem Musikmagazin, ja. Ich frage nur, weil: ich nämlich nicht. Ich habe die Saison bislang links liegen gelassen und versuche mir gerade die einschlägigen Open-Air-Situationen vorzustellen in diesem Sommer (doh!), irgendwo zwischen Starkregenereignis und Vuvuzela. Bei aller Duldsamkeit, die man... weiterlesen in:  Aug 2010

    Hirnflimmern






3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €