Spezial-Abo

Taylor Swift veröffentlicht neuen Song „You All Over Me“ (Stream)

von

Am 9. April 2021 feiert das „FEARLESS (TAYLOR’S VERSION)“-Album der US-amerikanischen Sängerin Taylor Swift sein Release. In der Trackliste sind einige bislang unveröffentlichte Songs vermerkt. Einen der „Bonus Tracks“ enthüllte die 31-Jährige am 26. März 2021: „You All Over Me“.

Ursprünglich schrieb Swift den Song für die Originalversion des Albums FEARLESS. Er schaffte es jedoch nicht auf die finale Trackliste. Seit über zehn Jahren schlummerte er sozusagen in ihrem Repertoire. Produziert wurde der Song von Aaron Dessner (The National) – der auch die Produktion ihrer 2020 erschienenen Alben FOLKLORE und EVERMORE übernahm. Mitgeschrieben wurde „You All Over Me“ von Scooter Carusoe.

Hört „You All Over Me“ hier:

Auf Twitter verriet Taylor Swift, dass auf dieser Version des Songs Country-Pop-Star Maren Morris im Hintergrund zu hören sei und schrieb: „Eine Sache, die ich an diesen „From The Vault“-Songs liebe, ist, dass sie noch nie gehört wurden, also kann ich experimentieren, spielen und sogar einige meiner Lieblingskünstler einbeziehen.“

„You All Over Me“ ist einer von insgesamt sechs „From The Vault“-Songs, die Swift für FEARLESS (TAYLOR’S VERSION) ausgrub und neu vertonte – die Bonus-Tracks des Albums, sozusagen.

Swift will ihr Eigentum zurückgewinnen

Damit will die Sängerin außerdem das Eigentum an ihren Songs zurückgewinnen, so „Consequence Of Sound“. Jahrelang war Swift mit ihrem vorherigen Label-Chef Scooter Braun in einen Streit verwickelt, der damit endete, dass Braun im vergangenen Jahr die Masters ihres bestehenden Katalogs für rund 300 Millionen Dollar verkauft habe.

Mit dem Release von „Love Story (Taylor’s Version)“ gab Swift bereits im vergangen Monat erste Einblicke in ihr kommendes Album FEARLESS (TAYLOR’S VERSION). Zusätzlich kündigte sie zu dem Zeitpunkt ihre sechs unveröffentlichten Songs an und teilte ihre Aufregung: „Geschrieben, als ich zwischen 16 und 18 Jahre alt war, waren es diese Songs, bei denen es mich fast umbrachte, sie zurückzulassen.“

Taylor Swift bricht Grammy-Rekord

Am 14. März 2021 gewann Taylor Swift einen Grammy für das „Album des Jahres“ und stellte damit einen Rekord auf: Als erste Künstlerin gewann sie diesen Preis zum dritten Mal. In der Vergangenheit bekam sie die Auszeichnung für FEARLESS aus dem Jahr 2008 und 1989 aus dem Jahr 2014. Zusätzlich legte Swift an dem Abend eine beeindruckende Performance ihrer Songs „Cardigan“, „August“ und „Willow“ hin.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Sigourney Weaver zollt verstorbenem „Alien“-Co-Star Yaphet Kotto Tribut
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €