Spezial-Abo



Alice Merton im Livestream mit  


Streaming-Tipps

Zum Staffelstart von „The Flash“: Diese 5 Serien aus dem Comic-Universum von DC lohnen sich

von

Barry Allen (Grant Gustin) sprintet am 28. Februar 2021 bereits in die sechste Staffel. Erschreckende Aussichten auf eine düstere Zukunft und die kriminelle Organisation „Black Hole“ machen Allen und seinem Team das Leben zur Hölle. Eine legendäre Crossover-Folge wartet mit Gastauftritten der „Legends of Tomorrow“ und „Supergirl“ auf – es gibt also Unterstützung auf dem Schlachtfeld.

Zum spannenden Staffelauftakt präsentieren wir Euch die fünf besten DC-Serien aus dem „Arrowverse“ – und checken, wo sich „The Flash“ selbst darin verorten lässt.

5. „Titans“ (2018)

Auf Amazon, Netflix, iTunes oder Google Play verfügbar.

Hier geht’s zum Trailer:

Die Rebellion der neuen Generation steht im Mittelpunkt der noch recht jungen DC-Serie „Titans“. Dick Grayson (Brenton Thwaites) hat es satt, als Sidekick Robin im Schatten seines Mentors Batman zu dienen. Lieber will er auf eigenen Beinen stehen, und nach seinen Regeln für Recht und Ordnung sorgen. Da man als Einzelkämpfer in der Gegenwart jedoch schnell untergeht, scharrt Dick ein neues Team um sich. Zusammen mit Raven (Teagan Croft), Starfire (Anna Diop) und Beast Boy (Ryan Potter) bildet er die „Titans“, die sich neuen Gefahren und finsteren Mächten stellen. Rebellischer, entschlossener und mit ausgestrecktem Mittelfinger an die älteren Superhelden.

4. „Gotham“ (2014)

Auf Amazon, Netflix, iTunes oder Google Play verfügbar.

Hier geht’s zum Trailer:

Um es vorwegzunehmen: Offizieller Teil des „Arrowverse“ ist die Serie um Commissioner James Gordon (Ben McKenzie) nicht. Dennoch dürfen die exakt 100 Folgen der Origin-Story aus Gotham City in dieser Auflistung nicht fehlen. Im Mittelpunkt steht der junge James Gordon, der das Gesicht von Recht und Ordnung ist, noch bevor Batman auf der Bildfläche erschien. Sein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn treibt ihn an, Gotham wieder zu einer blühenden Stadt zu machen, in der Kriminalität keine Chance hat. Allerdings steckt die Megacity im Sumpf illegaler Machenschaften fest, die auf den Straßen und in den Kreisen der Elite herrschen. Gordons besondere Superkraft? Einfach an das Gute im Menschen glauben. Eine Fähigkeit, die auch in den Superhelden-Universen selten geworden ist.

3. „Legends of Tomorrow“ (2016)

Auf Amazon, iTunes oder Google Play verfügbar.

Hier geht’s zum Trailer:

Unterschiedliche Charaktere und gegensätzliche Ansichten sorgen für amüsante Reibereien zwischen Superhelden. DC widmet dieser wichtigen Zutat für funktionierende Heldentruppen gleich eine ganze Serie. In einer Welt, in der außergewöhnliche Heldentaten an der Tagesordnung sind, braucht es schon etwas Besonderes, um aufzufallen. Wie gut, dass der Zeitreisende Rip Hunter (Arthur Darvill) aus der Zukunft vom drohenden Untergang der Welt berichtet, den nur wahre Legenden aufhalten können. Ein neues Team, das unterschiedlicher nicht sein könnte, wird akquiriert und tritt den endlosen Kampf gegen das Böse an. Mit dabei sind unter anderem The Atom (Brandon Routh), Captain Cold (Wentworth Miller), Heat Wave (Dominic Purcell) und Friestorm (Franz Drameh).

2. „Arrow“ (2012)

Auf Amazon, Netflix, iTunes oder Google Play verfügbar.

Hier geht’s zum Trailer:

„Der Graf von Monte Christo“ als actiongeladenes Feuerwerk: Vergeltung und Rache bestimmen die Motivation des grünen Helden, der in seiner Anmutung zweifellos auch einen Hauch Robin Hood in sich trägt. Die Serie um Milliardär und Schwerenöter Oliver Queens (Stephen Amell), der als maskierter Rächer Arrow aus der Versenkung zurückkehrt, bildet den Anfang des serienübergreifenden „Arrowverse“. Der Startschuss für diverse Crossover-Folgen bildet die Episode der dritten Staffel, in der Arrow auf The Flash trifft. Bis 2018 entstanden acht Staffeln mit 170 Folgen der Actionserie, die neben „Smallville“ als eine der langlebigsten Vertreter gilt.

1. „The Flash“ (2006)

Auf Amazon, Sky Ticket, iTunes oder Google Play verfügbar.

Hier geht’s zum Trailer:

Teenager Barry (Grant Gustin) wird Zeuge, wie seine Mutter einem Verbrechen zum Opfer fällt und sein Vater zu Unrecht beschuldigt wird. Mit dem festen Vorsatz, sich selbst für die Gerechtigkeit einzusetzen, will Barry alle Hebel in Bewegung setzen. Da ist es fast schon glückliche Fügung, dass der Unfall mit dem Teilchenbeschleuniger unerwartete Vorteile auslöst. Fortan rast er als The Flash durch die Straßen auf der Suche nach den Mördern seiner Mutter. Mehr als 25 Preise konnte die bisher sieben Staffeln umfassende Show bereits einkassieren und steuert unaufhaltsam auf weitere Auszeichnungen zu. Wir finden: Die klassische Superheldenreise hat es verdient!

Nachschub für Serienfans: Staffel 6 von „The Flash“ steht vom 28. Februar 2021 an auf Amazon Prime im Stream bereit.


Netflix startet Dreharbeiten zu Spionage-Serie mit Jella Haase
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €