Highlight: Ödland Berlin: Kampfgeschrei auf der Suche nach einem Proberaum

Anfahrt, Wetter, Parkplätze, Bands, Zeitplan: Was Ihr jetzt über das Lollapalooza Berlin 2017 wissen müsst

Am Wochenende ist es endlich so weit: Das dritte Lollapalooza Berlin geht über insgesamt fünf Bühnen, und das auf einer neuen Location. Sein Debüt fand 2015 auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof statt, wegen dort unterzubringender Flüchtlinge musste das Festival 2016 umziehen – und fand im Treptower Park eine ähnlich zentrale Hauptstadtlage. 2017 sieht das anders aus: Das Lollapalooza Berlin findet dieses Jahr streng genommen in Brandenburg statt, auf der Rennbahn Hoppegarten östlich der Stadt nämlich. Der Stimmung sollte das keinen Abbruch tun, schließlich treten so sehenswerte Live-Bands wie The xx, Foo Fighters, Mumford & Sons, Beatsteaks und Wanda auf.

Ihr habt Eure Tickets gesichert? Dann steht außer dem Wetter* einem hervorragenden Festivalwochenende nicht mehr viel im Wege. Lest hier, was Ihr jetzt alles noch wissen und beachtet solltet, damit auch wirklich nichts mehr schief geht:

Tickets aktivieren

Damit Eure Eintrittskarte auch wirklich EURE Eintrittskarte wird, müsst Ihr Euch auf der deutschen Festival-Homepage anmelden und das Ticket aktivieren. Ihr seid krank oder habt aus unerfindlichen Gründen doch keinen Bock aufs Lollapalooza 2017? Kein Problem, Ihr könnt Euer Ticket online auch auf einen Freund, eine Freundin oder andere Abnehmer übertragen. Achtung: Ausweis nicht vergessen!

Guthaben aufladen

Auch 2017 halten die Veranstalter an ihrem Cashless-Prinzip fest. Heißt: Bargeld könnt Ihr vergessen beim Lollapalooza, Zahlung vor Ort, ob für Drinks, Essen oder Merch, funktioniert über einen Chip in Eurem Festivalbändchen. Den könnt Ihr vorab online aufladen. Oder vor Ort, aber dann vermutlich mit Wartezeit.

Anfahrt mit Bahn, Auto, Bus oder Rad

Vom Alexanderplatz aus sind es rund 19 Kilometer bis zur Rennbahn Hoppegarten, der direkteste Weg dahin führt ausschließlich geradeaus. Fahrt doch also, sofern Berliner, einfach mit dem Rad hin und genießt die Aussicht auf diverse Plattenbauten, dauert vielleicht eine Stunde. Wer lieber mit dem ÖPNV fährt: Die S5 (Haltestelle Hoppegarten (Mark)) hält rund 500 Meter vom Festivalgelände entfernt.

Da die Parkplätze begrenzt sind, müssten Autofahrer sich eigentlich pro Tag ein Parkticket für 10 Euro kaufen – ärgerliche Extrakosten, die die Veranstalter vielleicht aus eben jenem Grund kurzfristig wieder verworfen haben. Parken ist nun also doch umsonst, wer bereits Parktickets gekauft hat, kriegt über Ticketmaster sein Geld zurück.

Achso: Einen Bus gibt es auch noch, Tickets dafür müsst Ihr aber auch im Vorfeld reserviert haben.

Weitere Infos zur Anfahrt gibt es hier.

Lageplan, damit Ihr Euch nicht verlauft

Lollapalooza 2017: Der Lageplan der Rennbahn Hoppegarten macht Lust auf die Location

Was darf mit aufs Festivalgelände genommen werden?

Erlaubt sind Jutebeutel und andere Taschen, die die Größe eines DIN-A4-Blattes nicht überschreiten. Rucksäcke sind ausschließlich für Familien mit Kindern erlaubt. Eine Trinkwasserstation befindet sich auf dem Gelände.

Line-up und Timetable

Ihr seid heil angekommen? Dann müsst Ihr nur noch wissen, welcher Act wann spielt. Den Spielplan findet Ihr hier:

Ein paar unserer Tipps findet Ihr hier:

5 Bands, auf die wir uns beim Lollapalooza Berlin 2017 besonders freuen

*Ach ja, die Wettervorhersage

Dass das Lollapalooza Berlin keine hochsommerlichen Temperaturen und Sonnenstrahlen versprechen kann, liegt schon an dem Monat, in dem es stattfindet. 2016 war es trotzdem sehr heiß, 2017 sieht das leider anders aus: Samstag sollen es laut wetter.com 15-21 Grad Celsius in Hoppegarten werden und den ganzen Tag bewölkt bleiben – bei 90 Prozent Regenwahrscheinlichkeit. Sonntag hingegen soll es trocken bleiben, die Sonne sich zwischendurch bei 13-20 Grad Celsius sogar mal blicken lassen.

Eine noch ausführlichere Checkliste findet Ihr hier. 

https://www.musikexpress.de/das-lineup-steht-lollapalooza-festival-berlin-2017-mit-the-xx-und-foo-fighters-747053/

Ihr wollt wissen, wie es 2016 und 2015 so war beim Lollapalooza Berlin? Wir sagen es Euch:

Kings of Leon, Tocotronic, Jagwar Ma: So war der Samstag beim Lollapalooza Berlin

Radiohead, James Blake, Róisín Murphy: So war der Sonntag beim Lollapalooza Berlin 2016

Und The Libertines kamen doch

Lollapalooza Berlin 2015: So war’s am Sonntag – mit Beatsteaks, Muse und Co.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Casper und Marteria: Merchstreit mit der Berliner Waldbühne
Weiterlesen