Spezial-Abo

Drake: Mit Messer bewaffneter Fan wollte in sein Haus eindringen

von

Der Standort von Drakes Zuhause ist nicht gerade ein Geheimnis. Momentan ähnelt die in der wohlhabenden Gegend Torontos liegende Mansion eher einer echten Touri-Attraktion. So wurde die Villa 2020 bereits Schauplatz des „Toosie Slide“-Musikvideos und auch eines der seltenen Interviews von Drake wurde in seinen eigenen vier Wänden aufgezeichnet.

Doch das Offenlegen eines so privaten Standortes führte bei Promis schon häufiger zu Problemen – so nun auch bei Drake. Der kanadische Rapper hatte es jetzt nämlich mit einem Fan zu tun, der mit einem Messer bewaffnet in sein Haus eindringen wollte.

Die Einbrecherin scheiterte an der Security

Der weibliche Eindringling hatte aber wohl nicht mit dem großen Sicherheitsteam des Künstlers gerechnet. Zwar konnte sie angeblich vor dem Tor des palastartigen Anwesens einen Wachmann mit einem Rohr überwältigen, aber die weitere Security hielt den Fan schließlich vom weiteren Vordringen in das 50.000-Quadratmeter-Haus, in dem sich der Rapper befand, ab und nahm sie in Gewahrsam.

Niemand wurde verletzt

„Eine Frau, die ein Messer bei sich trug, wurde verhaftet“, erklärte eine Quelle des Toronto Police Department gegenüber „The Sun“, die den Fall weiter aufdröselten. In dem Bericht heißt es außerdem: „Sie konnte sich keinen Eintritt in das Gebäude verschaffen und es kam zu keinen Verletzungen.“

Es ist aber nicht das erste Mal, dass sich jemand mit Gewalt Zutritt zu Drakes Haus verschaffen wollte: Bereits 2017 brach ein durstiger Fan in sein Anwesen ein und bediente sich an seinen Softdrinks. Aber auch damals kam der Musiker glimpflich davon.

Zuletzt konnte sich der 34-jährige Kanadier über den Erfolg seiner 2021 herausgebrachten EP SCARY HOURS 2 freuen. Denn mit allen darauf enthaltenden Tracks schaffte er es in die Top 3 der Billboard Hot 100 – ein historisches Ergebnis. Auf das sechstes Studioalbum, CERTIFIED LOVER BOY, das eigentlich schon im Januar 2021 veröffentlicht werden sollte und dann doch wieder verschoben wurde, müssen wir uns dagegen weiterhin gedulden.


Nicki Minaj erweitert ihr Mixtape BEAM ME UP SCOTTY
Weiterlesen