„Er hat mich zu einer besseren Schauspielerin gemacht“: Diane Lane erinnert sich an Wolfgang Petersen

von

Nach dem Tod von Wolfgang Petersen erinnert Schauspielerin Diane Lane an den Regisseur. Ihr Herz sei traurig, gab sie in einem Statement bekannt. Lane arbeitete im Jahr 2000 mit Petersen in „Perfect Storm“ zusammen, sie übernahm darin die weibliche Hauptrolle.

„Wolfgang war eine große, liebevolle Seele“, schrieb die 57-Jährige. Seine „positiven Zusprüche“ habe ihn zu einem „natürlichen Anführer“ gemacht, der alle durch „Höhen und Tiefen“ bewegen konnte. „Alleine in der Nähe von ihm zu sein, hat mich zu einer besseren Schauspielerin gemacht“. Sie richte seiner Familie ihr „aufrichtiges Beileid“ aus.

Der Niedersachse in Hollywood

„Perfect Storm“ handelt von einer Gruppe von amerikanischen Fischern, die in einen riesigen Sturm geraten. Neben Diane Lane sind George Clooney, Mark Wahlberg und John C. Reily im Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht, zu sehen. Petersen war als Regisseur durch Werke wie dem Clint-Eastwood-Vehikel „In The Line Of Fire“ bereits in Hollywood angekommen.

Den internationalen Durchbruch schaffte der Niedersachse in den 80er-Jahren mit „Das Boot“. Petersen war plötzlich ein Star. Später drehte er Filme wie „Air Force One“ mit Harrison Ford und „Troja“ mit Brad Pitt. Der Regisseur verstarb am 12. August im Alter von 81 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


10 Jahre nach Nils Koppruchs Tod: Fink-Werkschau „'ne Menge Leute“ wird veröffentlicht
Weiterlesen