Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Little Simz kündigt neues Album an und veröffentlicht Musikvideo zu „Introvert“

von

Die UK-Rapperin Little Simz hat am Mittwoch ihre neue Single „Introvert“ veröffentlicht. Gleichzeitig kündigte sie ihr nächstes Album SOMETIMES I MIGHT BE INTROVERT an.

Politisches Statement

In ihrer neuen Single rappt die junge Engländerin mitreißend über die chaotischen und menschenunwürdigen Zustände, in denen große Teile der Welt sich befinden. Dabei greift sie gezielt Themen wie Rassismus und Gewalt auf, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen.

„I’m not into politics, but I know it’s dark times/ Parts of the world still living in Apartheid”

Beeindruckendes Musikvideo von Salomon Lighelm

Der Song kommt mit einem ästhetischen Musikvideo von Salomon Lightelm daher, das genau diese politischen Missstände und die gesellschaftliche Spaltung ungeschönt porträtiert. Die Mitte, so erklärt Simz immer wieder, wird keinen Bestand haben: „Man it’s like they can’t sleep until our spirit is crushed“

Nachfolger zu GREY ARE

Es ist nun zwei Jahre her, seit die UK-Rapperin Little Simz ihr letztes Werk GREY AREA der Welt präsentierte – ein Projekt, das ihr Kritikerlob und Auszeichnungen für das beste Album bei den NME-Awards und den Ivor Novello-Awards einbrachte. Seitdem war sie jedoch nicht untätig: Sie hat einige Singles veröffentlicht und eine Hauptrolle in der dritten Staffel der Netflix-Serie „Top Boy“ gespielt.

SOMETIMES I MIGHT BE INTROVERT erscheint am 03. September über AGE 101. Simz produzierte das Album zusammen mit Inflo. Es wird Gastauftritte von Cleo Sol, Obongjayar und sogar „The Crown“-Star Emma Corrin enthalten.


Nach der Todesnachricht: Willi Herrens Tochter postet rührende Fotocollage
Weiterlesen