Radiohead veröffentlichen jede Woche einen Konzertfilm via YouTube

von

Nehmt die Selbstisolation ernst, bleibt zuhause, soweit es möglich ist! Auch Radiohead möchten die noch weitere Verbreitung des Coronavirus verhindern, nicht noch mehr Menschen in Gefahr bringen und bleiben deshalb daheim. Um ihren Fans die lange Zeit in den eigenen vier Wänden angenehmer zu gestalten, hat sich die Band dazu entschlossen, ab heute jede Woche einen neuen Konzertmitschnitt einer ihrer Shows auf ihrem YouTube-Kanal zu veröffentlichen.

Heute, am 9. April, geht es um 23 Uhr deutscher Zeit mit „Live From a Tent in Dublin“ los. Es wird ein Gig gezeigt, den Radiohead im Oktober 2000 in Irland spielten und der 23 Tracks umfasst. Das Set wartet mit vielen Stücken von KID A auf, da der Auftritt kurz nach dessen Release am 2. Oktober stattfand. „The National Anthem“, „Optimistic“, „In Limbo“ und „Morning Bell“ sind dabei, aber zum Beispiel auch „Paranoid Android“ vom 1997er Vorgängeralbum OK COMPUTER.

Auf Instagram erklärten die Briten ihre Idee mit den Konzertveröffentlichungen: „Jetzt, da Ihr keine andere Wahl hat, ob Ihr eine ruhige Nacht verbringen möchtet oder nicht, präsentieren wir hiermit die erste von mehreren LIVE SHOWS aus der Radiohead Public Library, die jetzt auf dem YouTube-Kanal von Radiohead erscheinen.“ Und weiter: „Wir werden eine pro Woche veröffentlichen, bis entweder die Einschränkungen, die sich aus der aktuellen Situation ergeben, gelockert sind oder uns die Shows ausgehen. Was wird zuerst sein? Niemand weiß das.“

https://www.instagram.com/p/B-ujcHDAusP/?utm_source=ig_web_copy_link

In diesem Jahr wollten sich Radiohead ansonsten eine Auszeit voneinander nehmen, um sich besser ihren Soloprojekten widmen zu können. Im Januar 2020 begeisterte die Gruppe ihre Fans aber, als sie erst ihre gesamte Diskographie auf YouTube zur Verfügung stellten und daraufhin eine umfangreiche  Online-Bibliothek mit vergriffenen Merchandise-Artikeln und Archivmaterial ins Leben riefen. Von einem Ende von Radiohead kann somit längst nicht die Rede sein, auch wenn sich Thom Yorke, Johnny Greenwood, Ed O’Brien, Colin Greenwood und Philip Selway zeitgleich bereits eigenen Projekten zuwandten.

So schrieb Frontmann Thom Yorke 2018 den Soundtrack zum Horrorfilm „Suspiria“, bevor er im vergangenen Jahr sein gefeiertes Soloalbum und den Kurzfilm ANIMA veröffentlichte. Am 17. April erscheint außerdem das lang erwartete Soloalbum von Radiohead-Gitarrist Ed O’Brien.

A MOON SHAPED POOL ist das neunte Studioalbum der britischen Alternative-Rockband und wurde vom Musikexpress mit fünf von sechs Sternen bewertet. Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 haben Radiohead 40 Millionen Tonträger verkauft und wurden vergangenes Jahr in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.


„True Story“ auf Netflix: Die unwahre Wahrheit über Kevin Hart
Weiterlesen