• CommonNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • In einem Statement machte Questlove deutlich, wieso dieses Projekt einen großen Meilenstein in seiner erfolgreichen Karriere darstellt.

    Questlove & Common arbeiten an neuer Sly-Stone-Dokumentation und mehr Film

  • Der ehemalige US-Präsident lässt seine Community zum wiederholten Mal an seinem Musikgeschmack teilhaben. Auch mit dabei: Megan Thee Stallion, Bob Dylan und Haim.  Aug 2020

    Von Frank Ocean bis Billie Eilish: Barack Obama teilt seine Sommerplaylist und mehr Barack Obama

  • Neben Billie Eilish sollen auch John Legend, Leon Bridges, The Chicks, Jennifer Hudson und Common auftreten. Hier findet Ihr den Link zum Livestream-Event.  Aug 2020

    Billie Eilish: Am Mittwoch könnt Ihr sie im Livestream für den Parteitag der Demokraten performen sehen und mehr Billie Eilish

  • Zu den Künstlern, deren Aufnahmen ebenfalls bei dem sich 2008 ereigneten Brand der „Universal Studios“ verloren gegangen sein sollen, zählen unter anderem Neil Young, Blink-182, The Who, Dolly Parton, Cher und Jimmy Eat World.  Jun 2019

    „Universal Studios“-Brand: Aufnahmen von über 700 weiteren Musikern sollen Feuer zum Opfer gefallen sein und mehr Blink 182

  • Das Duo wurde von zehn Aktivist*innen auf der Bühne unterstützt.  Mrz 2018

    Common und Andra Day performen „Stand Up for Something“ bei den Oscars 2018 und mehr oscars 2018

  • Der zynische Punk-Rock der Waliser zeigt Abnutzungserscheinungen.  Jul 2012

    Future Of The Left :: The Plot Against Common Sense und mehr City

  • So muss HipHop mit gesellschaftlicher Relevanz im Jahr 2012 klingen.  Apr 2012

    Common :: The Dreamer / The Believer

  • Natürlich hat es sich Holger in’t Veld nicht nehmen lassen, die Kapitel seines Buches nach Albumtiteln zu benennen: „Chocolate & Cheese“ von Ween etwa, oder „Like Water For Chocolate“ von Common. Schließlich war er jahrelang Musikjournalist, schrieb für Spex, Die Zeit oder die Taz. Wenn man ihn las, wusste man:... weiterlesen in:  Apr 2010

    Schokoladenrebellen

  • Common, die Legende, das Leitbild, der Lehrmeister mit einer überaus plebejisch anmutenden Ansage wie „This is hiphop, baby“ ? Man muss sich wohl umgewöhnen. Für den Moment jedenfalls stellt er den bewährten, von souliger Emphase geprägten Rap-Betrieb ein. Dafür macht die Welt nun Bekanntschaft mit Commons Party-Gen. Eine französische Frauenstimme... weiterlesen in:  Feb 2009

    Common – Universal Mind Control

  • Es gibt kaum einen vergleichbaren Künstler in der HipHop-Szene, der über einen so langen Zeitraum, seit seinem Debüt Can I Borrow A Dollar 1992, nie enttäuscht hat. Common hat es geschafft, sich mit jedem Album zu steigern. Und auch Finding Forever ist da keine Ausnahme. In gewisser Weise übertrifft er... weiterlesen in:  Sep 2007

    Common – Finding Forever

  • Die Pulp-Posen und das Relaxed-Muscle-Versteckspiel sind passe: Jarvis Cocker will Wahrhaftigkeit - und seine Ruhe.  Jan 2007

    Common Cocker

  • Ein emotionales Erlebnis. J Dilla verstarb vor wenigen Monaten, seine Fans trauern noch immer. Kein Wunder, einen wie ihn findet man im Hip-Hop so leicht nicht mehr. Mit seinen Beats bewegte er sich stets an der Schnittstelle zwischen Mainstream und Avantgarde. Man hörte sie auf Alben von DÄngelo, Common und... weiterlesen in:  Okt 2006

    J Dilla – The Shining

  • Manche Leute gehen zum Lachen in den Keller. Der "illest rapper from Illinois " zeigt, wie man dort Musik macht.  Sep 2005

    Common Berlin, Columbia Club

  • gal, wie erfolgreich Musiker werden oder welchen künstlerischen Verlauf ihre Karriere nimmt – früher oder später kehren sie fast alle zu ihren Ursprüngen zurück. Daß Common diesen Punkt jetzt erreicht hat. hört man schon am Intro des Albums, in dem erst ein Kontrabaßlauf auftaucht, gefolgt von Streichern, die aus der... weiterlesen in:  Sep 2005

    Common Be

  • Wenn du neu definieren willst, wie die Menschen über HipHop denken, mußt du sehr analytisch arbeiten“, sagt Common. In einem gemieteten Studio in London hat er soeben sein neues Album BE vorgestellt, doch seine Gedanken kreisen noch immer um sein letztes Werk: Electronic Circus war ein höchst innovatives Black-Music-Album, das... weiterlesen in:  Jul 2005

    Auf den Spuren von Marvin Gaye

  • Scheinbar unspektakulär: Jarvis Cocker erklärte damals, er habe wie seit den Anfängen der Band in den frühen 80ern nur über wirkliche geschehene, persönliche Erlebnisse geschrieben. Und doch trafen seine kleinen Sozialstudien auf DIFFERENT CLASS Cool Britannia unvorbereitet mitten ins Herz und den Nervdes Britpop-Zeitgeists. Die kühlen Billigsynthies früherer Tage waren... weiterlesen in:  Mrz 2005

    Pulp – Different Class

  • Von vielfältigen Einflüssen wie Jimi Hendrix, Prince, Marvin Gaye und Pink Floyd inspiriert, gelang es Common mit seiner fünften Veröffentlichung, ein irrwitzig vielfältiges, tief beseeltes und für den HipHop tatsächlich wegweisendes Meisterwerk voller Kraft, Geist und Gefühl einzuspielen. Mit dem weitsichtigen Roots-Produzenten Ahmir ‚?uestlove‘ Thompson an seiner Seite ließ Common... weiterlesen in:  Jan 2004

    Electric Circus – Common

  • Es ist – um gleich bei altem Respekt Prince zu widersprechen – reichlich unwahrscheinlich, dass Miles Davis heute ein Album wie Electric Circus eingespielt hätte. Viel mehr lässt Commons fünftes Werk erahnen, zu was Prince selbst hätte fähig sein können, erfreute er sich noch immer der Kreativität, die Ihn bis... weiterlesen in:  Apr 2003

    Common – Electric Circus :: Ich bin Musik

  • Erykah Badus Lover Common entschuldigt sich auf seinem HipHop-Meisterwerk "Electric Circus" bei den Homosexuellen.  Apr 2003

    „Sorry, Faggots“

  • Fünf Jahre und zwei Alben lang war Common als Common Sense unterwegs, bevor er 1997 mit „One Day It’ll All Make Sense“ das meistgehypte Rap-Album des Jahres veröffentlichte. Mit einem starken Roots-Einfluss, der an die Proto-HipHopper The Last Poets erinnerte, hob der Mann aus Chicago mit ebenso leichtfüßigen wie komplexen... weiterlesen in:  Sep 2002

    Common – One Day It´ll All Make Sense/ Relativity