• Ups..

    Swans: Tu mir weh!

    Die Gewaltigkeit und Schönheit der enorm einflussreichen New Yorker Band Swans ist auch 30 Jahre nach ihrer Gründung unerreicht. Ein Porträt. mehr…

  • Bloc Party

    Bloc Party: Ziemlich beste Freunde

    „It’s about progress“, hieß es vor acht Jahren auf „Staying Fat“, einem ihrer ersten Songs. Ein Leitmotiv, das ihren Weg als Band begleitete, Stillstand kategorisch ausschloss und sie 2009 vorübergehend auseinandertrieb. Vielleicht waren BLOC PARTY aber auch nur zu schnell für sich selbst. Über den Fortschritt ohne Technik und eine Band, die endlich weiß, wie sie als Band funktioniert. Zu viert. mehr…

  • Dirk von Lowtzow

    Tocotronic: Analog ist besser

    Mit einem Paukenschlag von Album wollen sie im Januar die Feierlichkeiten zu ihrem 20-jährigen Jubiläum eröffnen. Tocotronic haben in einem Studio in Berlin-Tempelhof mit Uralt-Equipment an neuer Musik gearbeitet. Wir waren dabei. mehr…

  • Gws

    Get Well Soon: Von Pudeln und Platanen

    Konstantin Gropper ist längst aus Berlin zurück in Mannheim – und doch denkbar weit weg von der Popakademie und dem ganzen Rest. Ein Ausflug in die Welt von Get Well Soon. mehr…

  • Cat Power

    Cat Power: Singen im Präsens Aktiv

    Cat Power, die Stimme der Nullerjahre, ist wieder da, nach allerlei Lebens- und Schaffenskrisen. Mit einem heiteren Album und neuer Frisur. mehr…

  • Ariel Pink

    Ariel Pink: kantig und süß

    Er gilt als Ober-Weirdo der kalifornischen Freakfolk-Szene, doch Ariel Pink wusste schon immer genau, wo er hin will. Mit Mature Themes, dem neuen Album seiner Band Haunted Graffiti, hat er sein Ziel erreicht. mehr…