Toni Cornell: Chris Cornells Tochter veröffentlicht Debüt-Single „Far Away Places“

Toni Cornell, Tochter des verstorbenen Soundgarden-Sängers Chris Cornell, hat ihre erste Single „Far Away Places“ veröffentlicht. Den Credits zufolge hat die 15-Jährige den Song selbst geschrieben, während ihr Vater die Produktion übernahm.

„Far Away Places“ ist der Titelsong eines Kurzfilms mit demselben Namen, der aktuell auf verschiedenen Filmfestivals gezeigt wird. Dieser handelt von einem Jungen, der von L.A. nach Tahiti reist, um dort Verwandte zu besuchen, und dabei feststellt, dass sein Cousin misshandelt wird. Die Einnahmen des Films sollen an die „New York Society for the Prevention of Cruelty to Children“ gespendet werden.

Bereits 2018 hatte Toni Cornell pünktlich zum Vatertag ein gemeinsam mit ihrem Vater eingesungenes Cover des Sinead-O’Connor-Hits „Nothing Compare 2 U“ geteilt. Kurz nach Cornells Tod 2017 zollte die talentierte Teenagerin ihrem Vater in der US-amerikanischen TV-Sendung „Good Morning America“ mit einem Cover des Songs „Halleluja“ Tribut.

Cornells ehemalige Band Soundgarden veröffentlichte zuletzt mit „Live from the Artists Den“ ein Live-Album ihres legendären 2013 veranstalteten Konzerts in Los Angeles. Eigenen Angaben zufolge arbeiten die verbliebenen Bandmitglieder außerdem an einem neuen Album. Aufgrund eines Disputs bezüglich der Rechte an Cornells Demos könnte die tatsächliche Veröffentlichung allerdings noch eine Weile auf sich warten lassen.

Chris Cornell starb im Alter von nur 52 Jahren am 18. Mai 2017 in Detroit, nachdem er mit seiner Band ein Konzert gespielt hatte. Am 26. Mai wurde er beigesetzt. Als offizielle Todesursache wurde Suizid festgehalten.

 


Die 10 erfolgreichsten Instagram-Bilder aller Zeiten
Weiterlesen