Arcade Fire zeigen neues Video zu „Unconditional I (Lookout Kid)“

von

Arcade Fire haben ein neues Musikvideo veröffentlicht. Im Clip zu ihren zweiten neuen Single „Unconditional I (Lookout Kid)“ sehen wir, natürlich, Kinder, aber auch aufblasbare, riessengroße Stabfiguren (um nicht Finger oder Würste zu sagen), die fröhlich durch die Luft taumeln. Regisseur Benh Zeitlin erweitert die Bilder um Liveaufnahmen, die Arcade Fire bei ihren jüngsten Shows in New Orleans und beim Coachella Festival zeigen.

Als Audiostream ließen Arcade Fire den Song „Unconditional I (Lookout Kid)“ bereits Ende April hören, rund zwei Monate nach Erscheinen ihrer ersten neuen Single „The Lightning I, II“. Damals schrieb Win Butler über den Song:

„There’s nothing saccharine about unconditional love in a world that is coming apart at the seams. WE need each other, in all of our imperfection. Lookout Kid is a reminder, a lullaby for the end times, sung to my son, but for everyone… Trust your heart, trust your mind, trust your body, trust your soul. Shit is going to get worse before it gets better, but it always gets better, and no one’s perfect.

Let me say it again.
No one’s perfect.“

Live werden wir die Band auch persönlich wiedersehen können: Nachdem uns Sänger Win Butler im Interview für die Titelstory des Musikexpress 6/2022 bereits bestätigt hatte, dass eine Deutschland-Tour definitiv passieren werden, wurde eben diese jüngst angekündigt. Über 30 Konzerte stehen in Nordamerika und Europa an, darunter, im September, drei in Deutschland.

ARCADE FIRE LIVE IN DEUTSCHLAND 2022 – DIE TERMINE UND TICKETS

  • 14. September 2022 Köln, Lanxess Arena
  • 18. September 2022 München, Olympiahalle
  • 29. September 2022 Berlin, Mercedes Benz Arena

Lest zur Vorfreude hier unseren Konzertbericht über Arcade Fires umjubelten Auftritt im Juli 2017 in der Berliner Wuhlheide nach. 

Arcade Fire haben am 6. Mai 2022 nach den Vorabsingles „The Lightning I, II“ und „Unconditional I (Lookout Kid)“ ihr neues Album WE veröffentlicht. Als Gäste sind darauf unter anderem ihr neunjähriger Sohn, Butlers Mutter an der Harfe sowie Peter Gabriel zu hören. ME-Autor Frank Thießies schreibt darüber: „Vom Radiohead-Klangvertrauten Nigel Godrich zusammen mit Win Butler und Régine Chassagne produziert, ist WE von Dualität bestimmt. Dies findet nicht allein in der (thematischen) Segmentierung in eine isolierte, individuelle Album-Seite sowie eine wiederverbunden-kollektive seinen Ausdruck, sondern zieht sich zuweilen auch durch die Songs selbst.“ WE ist ihr sechstes Studioalbum und ihr erstes seit fünf Jahren: Der Vorgänger EVERYTHING NOW erschien 2017.

Aus Anlass dieser Veröffentlichung haben wir mit Arcade Fires Win Butler ein Interview geführt. Darin ging es unter anderem um den Ukraine-Krieg, einen russischen Schriftsteller, den Ausstieg von Multiinstrumentalist Will Butler, Bruder von Win, um Gaststar Peter Gabriel, um Arcade Fires Einflüsse und die Zukunft unserer Kinder. Unseren ausführlichen Text über Arcade Fire und die Hintergründe ihres neuen Albums WE lest Ihr als Titelstory in der Musikexpress-Ausgabe 6/2022, die vom 12. Mai an am Kiosk Eurer Wahl zu haben ist.


Sido macht mit Knossi Werbung für Grillprodukte
Weiterlesen