Highlight: Mittelmäßige Rocker und Comedians: Die Foo Fighters besitzen die Coolness von bierseligen Lehramtsstudenten

Foo Fighters covern auf „01020225“ The B-52s und The Psychedelic Furs

Die Foo Fighters haben mit „01020225“ einen weiteren Teil aus ihrem „Foo Files“-Archiv veröffentlicht. Darauf befinden sich neben anderen Raritäten auch jeweils ein „The Psychedelic Furs“- und „The B-52s“-Cover.

„01020225“ im Stream hören:

Die Neuinterpretation des „The Psychedelic Furs“-Songs „Sister Europe“ erschien erstmals auf einer limitierten Bonus-Version des 2002 veröffentlichten vierten Foo-Fighters-Albums ONE BY ONE. Aus demselben Jahr stammt auch das B-52s-Cover „Planet Claire“, das die Band um Dave Grohl damals live während einer Halloween-Show in New York City zum Besten gab. Begleitet wurden sie dabei von keinem anderem als  B-52s-Sänger Fred Schneider selbst.

Zusätzlich sind auf „01020225“ zwei Songs zu finden, die sowohl als B-Seite der „ONE BY ONE“-Single „All My Life“ als auch als Teil zweier Soundtracks dienten. So war „The One“ in der Jack-Black-Komödie „Nix wie raus aus Orange County“ und „Win or Lose“ in dem Snowboarding-Streifen „Out Cold“ zu hören.

Seit Juli haben die Foo Fighters mit „01070725“ „00950025“, „01020225“, „00111125 Live in London“, „00070725 Live At Studio 606“ und „00050525 Live in Roswell“ bereits sechs Teile aus ihrem „Foo Files“-Archiv veröffentlicht. Zuletzt hatten sie angekündigt, im Rahmen des 25. Geburtstags ihres selbstbetitelten Debütalbums bis 2020 regelmäßig neues/altes Material teilen zu werden.

Die Foo Fighters wurden 1994 von Ex-Nirvana-Drummer Dave Grohl gegründet. Seitdem haben sie neun Studioalben veröffentlicht und wurden mit 12 Grammys ausgezeichnet. Das aktuelle Album CONCRETE AND GOLD erschien 2017. Ihre zehnte LP wurde zuletzt inoffiziell für 2020 angekündigt.


Foo Fighters: Neues Album wird laut Dave Grohl „fucking weird“
Weiterlesen