Highlight: Rap-Nerdtalk: Das sind die besten HipHop-Podcasts

Empfehlung

HipHop-Hype: Das sind die besten Deutschrap-Podcasts

Deutschrap und Podcasts boomen auf dem deutschen Audio-Markt so sehr wie noch nie. Was läge da näher, als eine Kombination aus beidem zu kreieren? Und die Nachfrage wächst: Welcher Rapper hat gerade Beef mit wem? Wer produziert welches Album? Welcher Musiker outet sich mal wieder als Sexist? All diese Fragen gilt es zu beantworten. Mittlerweile ist das Angebot an Podcasts über den deutschen Sprechgesang so groß, dass es schwer fällt, den Überblick zu behalten.

Wir haben uns deshalb für Euch durch Podcast-Rap-Deutschland gehört und präsentieren einige der interessantesten ihrer Art.

Die acht besten Deutschrap-Podcasts

Schacht & Wasabi – Der Deutschrap-Podcast von Puls

Die  beiden Rap-Journalisten Falk Schacht und Jule Wasabi betreiben ihren Podcast seit Anfang 2017.

Darin wird einmal in der Woche ausführlich über die neuesten Deutschrap-Debatten diskutiert. Tweets, Songtexte, Beef oder Trends dienen als Grundlage. Die beiden können sich bei jedem Thema in Rage reden und kratzen daher nicht nur an der Oberfläche der HipHop-Blase in Deutschland, sondern dringen oftmals tief in die Materie ein.

„Schacht und Wasabi – Der Deutschrap-Podcast von Puls” ist außerdem zu hören auf iTunes,  YouTube, Deezer und im RB-Podcastcenter

Die wundersame Rapwoche

Rapper Mauli und der ehemalige Royal-Bunker-Chef und jetziger Musikjournalist Marcus Staiger entschieden sich 2017 dazu, einmal in der Woche eine eigene Radioshow zu produzieren und diese nach Veröffentlichung als Podcast zur Verfügung zu stellen.

Da die beiden einen unterschiedlichen Deutschrap-Background aufweisen, decken sie nahezu jedes Themengebiet des deutschen HipHops ab. Die beiden fechten hitzige Debatten aus, führen soziologische Analysen der Rapszene durch und laden des Öfteren Gäste zu sich ins Studio ein, um noch mehr Rap-Input zu generieren.

„Die wundersame Rapwoche” ist außerdem zu hören auf FluxFM, iTunes und YouTube.

Deine Homegirls

Das Podcast-Duo „Deine Homegirls”, bestehend aus HipHop-DJ und Radiomoderatorin Josi Miller und der Journalistin Helen Fares, veröffentlicht seit 2016 alle zwei Wochen eine neue Folge.

Meist begrüßen die beiden einen Gast bei sich im Studio und führen ein Interview. Bei den Gästen muss es sich jedoch nicht zwangsläufig um Musiker handeln; Fotografen, Festivalveranstalter, Moderatoren und andere Podcaster treten ebenso auf, wie der selbst ernannte „King of Rap” Kool Savas.

Parallel zu ihren Gesprächen präsentieren sie ihren Hörern und Hörerinnen ihre neuesten Musiktipps.

„Deine Homegirls” ist außerdem zu hören auf Mixcloud, Podigee und iTunes

COSMO Machiavelli Rap und Politik

Rap und Podcast scheinen eng verbunden zu sein, aber wie sieht es bei Rap und Politik aus? Vasilli Golod und Jan Kawelke versuchen dieser Frage auf den Grund zu gehen. Seit August 2018 sind die beiden am Start.

Wie hängt Rap mit Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit zusammen? Wie sollte man mit dem Sexismus-Problem, das nach wie vor in Deutschland herrscht, umgehen? Welche Auswirkung hatte der Mauerfall auf die heutige Deutschrap-Szene? Um solche Themenkomplexe aufzuarbeiten, laden Golod und Kawelke immer wieder namhafte Gäste aus der Politik und der Musikindustrie ein.

COSMO Machiavelli Rap und Politik” ist außerdem zu hören beim WDR und auf iTunes.

BACKSPIN

Im März 2017 entschied die „Backspin“ – ihres Zeichens eines der ältesten und renommiertesten HipHop-Magazine Deutschlands – unter die Podcaster zu gehen.

Hauptprotagonisten sind Kevin und Niko. Anscheinend können sie sich nicht auf ein Podcast-Format einigen und präsentieren ihren Zuhörerinnen und Zuhörern deshalb so ein buntes Angebot. Dieses reicht von Plattenkritiken über Interviews bis hin zu HipHop-Nerd-Talk. Die „Backspin“ bedient die komplette Bandbreite von Rap und versucht so viele Blickwinkel wie möglich auf das Musikgenre einzunehmen.

BACKSPIN” ist außerdem zu hören auf  Deezer und YouTube

Summer of 99: Deutschraps erster Hype

1999 war ein prägendes Jahr für den Deutschrap. Der Frage nach dem ersten Hype um HipHop in Deutschland geht Musikjournalist Jan Wehn in vier Folgen auf den Grund.

Er begibt sich mit einigen Gästen auf eine auditive Zeitreise und arbeitet die wichtigsten Geschehnisse noch einmal auf: Deutschrap war zum ersten Mal in den Charts, das erste große HipHop-Festival fand in Deutschland statt und auf einmal interessierte sich die Presse für das Genre, das bis dahin meist außen vor gelassen wurde. Hier wurden die ersten Meilensteine für den Weg vom Untergrund bis hin zur etablierten Jugendkultur gesetzt.

Der Podcast ist noch ganz frisch: Am 09. August 2019 erschien die erste Folge.

Summer of 99: Deutschraps erster Hype” ist außerdem zu hören auf Podtail und Spreaker

Deutschrap rasiert

Der HipHop-Podcast stammt von bigFM und wird moderiert von Reece. Dieser hat sich „100 % Realtalk” zum Ziel gesetzt.

Jede Woche lädt er eine Rapperin oder einen Rapper zu sich ins Studio ein und führt ein Interview durch. Dabei wird sich nicht an dem Status des Künstlers orientiert – Newcomer sind bei ihm genauso willkommen wie Deutschrap-Veteranen. Im März 2019 erschien die erste Folge des Podcasts.

Deutschrap raisert” ist außerdem zu hören auf bigFMiTunes, Deezer und YouTube.

All Good Podcast

Zum zweiten Mal in dieser Liste taucht Jan Wehn auf. Der Moderator und Journalist lädt, im Namen der All-Good-Redaktion, seit dem 02. März 2017 regelmäßig Gäste aus dem deutschen HipHop zu sich ein und plaudert mit ihnen munter drauf los.

Der „All Good Podcast” hat sich auf die Fahne geschrieben, kompetenten Deutschrap-Journalismus zu betreiben. Hier tauchen weder Gossip, Promo noch Beef-Geschichten auf. Es geht ausschließlich um HipHop und dessen Protagonisten.

All Good Podcast” ist außerdem zu hören auf YouTube, SoundCloud, iTunes und Deezer

Weitere Highlights


Hello, Audio! – Der Podcast: Die Zukunft der EU -Copyright-Richtlinien
Weiterlesen