Liam Gallagher findet das Solo-Künstler-Dasein „verdammt langweilig“

von

Ex-Oasis-Leadsänger Liam Gallagher kann auf erfolgreiche sechs Jahre als Solokünstler zurückblicken. Nächsten Monat (27. Mai) erscheint mit C’MON YOU KNOW ein weiteres Album des Musikers, das er solo aufgenommen hat. Für ihn sei es mittlerweile allerdings „verdammt langweilig“, allein Musik zu machen.

Liam Gallagher wäre „lieber in einer Band“

„Viel lieber“ wäre der Musiker in einer Band, berichtet er. Ihm würde es deutlich weniger Spaß machen, Musik, die andere für ihn geschrieben hätten, aufzunehmen. „Um ehrlich zu sein, es ist unglaublich langweilig“, verkündet er und fügt erklärend hinzu: „Es ist eben nicht das, was es sein sollte.“

Stattdessen würde sich der 49-Jährige wünschen, gemeinsam mit einer Band „etwas auf die Beine zu stellen“. Egal wie es laufen würde, am wichtigsten sei es, dabei am Ende einfach „einen guten Sound“ hervorzubringen.

Songtexte „überdenkt“ Gallagher nicht zu sehr

Weiter spricht er über die Titel seines kommenden Albums. Es wird bereits sein dritter Solo-Longplayer, veröffentlicht über Warner Music. Über die Bedeutung seiner Lyrics philosophiert er nicht lange, sondern erklärt, er würde diese nicht allzu sehr „überdenken“.  Es würde ihn aber trotzdem erfreuen, wenn seine Zuhörer*innen den Texten eine eigene Interpretation zuschreiben, wenn sie sich das denn wünschten.

„Ein Song ist nur ein Song“

Zum Eröffnungs-Titel der Platte „More Power“ befragt, erklärt er daher schlicht: „Ich wünsche mir nicht, mehr Macht zu haben. Es ist einfach nur ein Song.“ Er sei mit seiner Lebenssituation und sich selbst aktuell „sehr zufrieden“, die Zeilen von „More Power“ wären aus diesem Grunde „wahrscheinlich an jemand anderen gerichtet“. Für ihn bleibe „ein Song eben nur ein Song“.

„Ich denke nicht zu viel darüber nach. Wenn er sich gut anhört und ich beim Singen gut klinge, dann ist für mich alles in Ordnung. Wenn es gezwungen klingt, dann scheiße ich eben darauf“, fügt er abschließend hinzu.

Die aktuelle Single von Gallagher heißt „Better Days“ und wurde vom Musiker selbst als der „Sound des Sommers“ beschrieben. Der Track wird auch auf dem kommenden Album zu hören sein. Zusätzlich wird am 27. Mai auch noch die Live-Platte DOWN BY THE RIVER THAMES erscheinen, die unter anderem Oasis-Klassiker wie „Supersonic“, „Cigarettes & Alcohol“ und „Champagne Supernova“ enthalten wird. Es sollen außerdem noch Songs existieren, die für ein Album voller Liebeslieder in Frage kämen.


Eurovision Song Contest 2022: Bittere Prognose für deutschen Teilnehmer Malik Harris
Weiterlesen