Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Online-Tribut-Event zum 40. Todestag geplant: Joy-Division-Mitglieder wollen Ian Curtis feiern

von

Bernard Sumner und Stephen Morris – die ehemaligen Mitglieder von Joy Division und Köpfe hinter der New-Wave-Band New Order – werden nächste Woche an einer großen Online-Veranstaltung teilnehmen, um das Leben und Erbe des verstorbenen Ian Curtis zu feiern. Der Sänger und Songwriter von Joy Division nahm sich am 18. Mai 1980 im Alter von 23 Jahren das Leben. In diesem Jahr steht sein 40. Todestag an. Bei dem kostenlosen Online-Event soll einerseits Ian Curtis‘ Vermächtnis im Fokus stehen, andererseits sollen auch Spendengelder für die Mental-Health-Wohltätigkeitsorganisation „Manchester Mind“ gesammelt werden.

Die Veranstaltung mit dem Titel „’Moving Through Silence‘: Celebrating The Life and Legacy of Ian Curtis“ wird vom britischen Mental-Health-Festival Headstock sowie dem DJ/Autor Dave Haslam und dem Live-Stream-Portal „United We Stream“ initiiert. Das Event geht am 18. Mai 2020 ab 20 Uhr britischer Zeit auf „United We Stream“ an den Start. Das Tribut am Montagabend markiert zudem den Beginn der „Mental Health Awareness Week“, die einmal jährlich global und zu diesem Zeitpunkt konkret in Großbritannien stattfindet.

In einem offiziellen Statement heißt es, das zweistündige Event werde „ein besonderer Abend mit Musik, Poesie und Gesprächen zur Erinnerung an das Leben und Vermächtnis von Ian Curtis“. Neben seinen früheren Bandkollegen Bernard Sumner und Stephen Morris haben auch weitere Künstler*innen angekündigt, bei dem Live-Stream-Event dabei zu sein: So wird unter anderem The-Killers-Frontmann Brandon Flowers darüber sprechen, welchen Einfluss Joy Division auf seine Band hatte, und auch die britische Schauspielerin Maxine Peake und der Musiker und Produzent Mark Reeder werden zu Wort kommen.

Für den musikalischen Teil des Abends werden Elbow, Kodaline, LoneLady und The Lottery Winners mit Tribut-Auftritten sorgen, weitere Acts sollen am Freitag, den 15. Mai 2020, bekanntgegeben werden. Bisher ist zudem noch nicht klar, ob Peter Hook an der Online-Veranstaltung beteiligt sein wird – das vierte Mitglied von Joy Division hatte sich vor einiger Zeit öffentlich mit dem Rest der Band zerstritten.

40 Jahre CLOSER: Neuauflagen des zweiten Albums von Joy Division und drei Non-Album-Singles kommen im Juli

Nicht nur der 40. Todestag von Ian Curtis nähert sich, auch das zweite und letzte Album der Post-Punk-Band hat dieses Jahr Jubiläum: Zu diesem Anlass wird CLOSER als Neuauflage und „40th Anniversary Edition“ auf kristallklarem und transparentem Vinyl veröffentlicht. Zusätzlich sollen am selben Tag die drei Non-Album-Singles „Atmosphere“, „Transmission“ und der Klassiker „Love Will Tear Us Apart“ mit beeindruckendem Artwork und neu gemastertem Audio auf den Markt gebracht werden.

Zum 40. Todestag von Ian Curtis ist auch ein neues Buch über Joy Division erschienen

Der bekannte Journalist und Kulturwissenschaftler Jon Savage hat sich der Bandeschichte von Joy Division angenommen und ein Buch über die legendäre Post-Punk-Band verfasst. Das Buch mit dem Titel „Sengendes Licht, die Sonne und alles andere“ wurde am 27. April 2020 im Verlag Heyne Hardcore veröffentlicht und zeichnet mithilfe von unzähligen Interviews ein intimes Bild der Band, die Generationen von Musiker*innen prägen sollte.

Die im Jahr 1976 gegründete Band Joy Division prägte die Dark-Wave-Bewegung wie kaum eine andere und gilt bis heute als wichtigster Vertreter der Post-Punk-Szene, ihr Debüt-Album UNKNOWN PLEASURES ist ein moderner Klassiker. Nach dem tragischen Selbstmord des Sängers Ian Curtis im Alter von 23 Jahren lösten sich Joy Division auf und die übrigen Mitglieder formierten sich im Jahr 1980 neu als New Order.


5 sehenswerte Biopics über herausragende Musiker*innen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €