Spezial-Abo

Public Enemy: Auf dem neuen Album werden Beastie Boys, Run-D.M.C., Nas und mehr zu hören sein

von

In diesem Jahr lassen Public Enemy besonders oft von sich hören. Bereits im April erschien mit LOUD IS NOT ENOUGH eine neue Platte der HipHop-Legenden. Zuvor hatten sie von sich Reden gemacht, als Chuck D seinen Kollegen Flavor Flav vermeintlich aus der Band geworfen hatte. Grund dafür: Dieser wollte nicht, dass Bernie Sanders für seine Kundgebung in Los Angeles mit der Teilnahme von Public Enemy wirbt. Nachdem Anwälte eingeschaltet und die Presse alarmiert war, kam jedoch heraus, dass alles nur ein großer Aprilscherz war und Public Enemy eigentlich nur Werbung für ihre frisch fertiggestellte LP machen wollten (hier berichteten wir auch darüber). Und kaum kam die heraus, ist nun auch schon das nächste Werk im Kasten.

WHAT YOU GONNA DO WHEN THE GRID GOES DOWN? wird die neue Platte von Public Enemy heißen. Ab dem 25. September soll sie erstmalig wieder bei Def Jam Records herauskommen. Neben dem Release-Date und dem Titel haben Public Enemy aber nun auch die Tracklist sowie die Gäste auf der Platte bekannt gegeben. So finden sich auf dem Album so einige Promis: Mike D und Ad-Rock von den Beastie Boys sind zusammen mit Run-DMC bei dem Track „Public Enemy Number Won“ am Start. Aber auch Cypress Hill, Ice-T und Nas haben ihren Teil zu der 17 Stücke umfassenden LP beigetragen.

Seht hier die gesamte Tracklist von WHAT YOU GONNA DO WHEN THE GRID GOES DOWN?:

  1. When The Grid Goes Down (mit George Clinton)
  2. Grid (mit Cypress Hill und George Clinton)
  3. State of the Union (STFU) (feat. DJ Premier)
  4. Merica Mirror (mit Pop Diesel)
  5. Public Enemy Number Won (mit Mike D, Ad-Rock, Run-DMC)
  6. Toxic
  7. Yesterday Man (mit Daddy-O)
  8. Crossroads Burning (Interlude) (mit James Bomb)
  9. Fight The Power: Remix 2020 (mit Nas, Rapsody, Black Thought, Jahi, YG, Questlove)
  10. Beat Them All
  11. Smash The Crowd (mit Ice-T, PMD)
  12. If You Can’t Join Em Beat Em
  13. Go At It (mit Jahi)
  14. Don’t Look At The Sky (Interlude) (mit Mark Jenkins)
  15. Rest In Beats (mit The Impossebulls)
  16. R.I.P. Blackat
  17. Closing: I Am Black (mit Ms. Ariel)

 

Public Enemy wurden 1982 von Flavor Flav und Chuck D gemeinsam mit Terminator X, Professor Griff und The S1W gegründet. Während bei den restlichen Bandmitgliedern ein reges Kommen und Gehen herrschte, blieben Flavor Flav und Chuck D (fast) durchgängig Teil der HipHop-Formation. Public Enemy gelten bis heute als die Gründer und der Inbegriff des politischen HipHops – ihr Song „Fight The Power“ hat sich zur Hymne im Kampf der „Black Lives Matter“-Bewegung entwickelt. Am 1. April 2020 erschien ihr jüngstes Album LOUD IS NOT ENOUGH.

LOUD IS NOT ENOUGH im Stream:


BEASTIE BOYS MUSIC: Beastie Boys kündigen „Greatest Hits“-Album an
Weiterlesen