Kommt ein neues N.W.A.-Album? DJ Yella weckt Hoffnungen durch kryptische Posts

von

Neue Musik der legendären Rap-Gruppe N.W.A., die aus Dr. Dre, Ice Cube, DJ Yella, MC Ren und dem verstorbenen Eazy-E bestand, würden Fans der goldenen Ära des HipHop vermutlich mehr als begrüßen. Durch Songs wie „Fuck Tha Police“ und „Straight Outta Compton“ brachte die Band in den 1990er-Jahren West-Coast-Gangster-Rap in die Charts und legte den Grundstein für ein ganzes Musikgenre. DJ Yella heizt nun durch kryptische Posts Gerüchte um eine Reunion an.

DJ Yella startet einen Countdown

Ex-N.W.A.-Mitglied DJ Yella scheint aktuell in Erinnerungen zu schwelgen. Kürzlich veröffentlichte er auf seinem Instagram-Account ein Bild des bereits verstorbenen Rappers Eazy-E, der nicht nur Gründungsmitglied, sondern auch einer der Protagonisten der Gruppe war. Darunter schrieb er lediglich: „Macht euch bereit!“ Es folgten weitere Bandfotos, die Ende der 1980er und Anfang der 1990er entstanden. Diese Zeit beschreibt die Hochphase der Band, die sich 1991 auflöste. Vor allem die beiden letzten Bilder lassen Fan-Herzen höher schlagen, da sie mit einem Countdown versehen wurden. Was sich genau hinter der Ankündigung verbirgt, bleibt im Verborgenen. Gleichzeitig spekulieren Fans, ob dies auf den Release von bisher unveröffentlichtem Material oder gar auf ein neues N.W.A.-Album hindeutet.

Eazy-E verstarb 1995 an den Folgen einer AIDS-Erkrankung:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Antoine Carraby (@djyellaofnwa)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Antoine Carraby (@djyellaofnwa)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Antoine Carraby (@djyellaofnwa)

Während Ice Cube und Dr. Dre zu den Gerüchten schweigen, postete MC Ren eine Grafik der Bandmitglieder im Stil des Plattencovers von Guns N’ Roses‘ Album APPETITE FOR DESTRUCTION. Beide Bands wären Anfang der 1990er-Jahre beinahe zusammen auf Tour gegangen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MC REN (@realmcren)

N.W.A. machten West-Coast-HipHop weltweit berühmt

Die Gruppe N.W.A. aus Compton gehört zweifellos zu den Pionieren des West-Coast-HipHop. Sie wurde Ende der 1980er-Jahre von Arabian Prince, Ice Cube und Eazy-E gegründet und durch DJ Yella und Dr. Dre ergänzt. 1991 trennte sich die Gruppe aufgrund finanzieller Streitigkeiten und die einzelnen Mitglieder verfolgten, insbesondere im Fall von Ice Cube und Dr. Dre, erfolgreiche Solo-Karrieren. 2015 wurde die Bandgeschichte im Rahmen des Spielfilms „Straight Outta Compton“ für die Kinoleinwand aufbereitet, zu dem einzelne Mitglieder allerdings ein gemischtes Verhältnis haben. Der Produzent Arabian Prince kritisierte beispielsweise, dass er komplett aus dem Film gestrichen wurde.

Aktuell dürfen sich Fans über die ersten Songs von Mount Westmore, einer Supergroup bestehend aus Ice Cube, Snoop Dogg, E-40 und Too $hort, freuen.


„Könnte trauriger nicht sein“: Shindy sagt Album-Release ab
Weiterlesen