Lil Nas X ist zugunsten seines Albums nicht in „Euphoria“ zu sehen

von

Die Serie mit Hauptdarstellerin Zendaya Coleman geht nun bald in die zweite Staffel und Lil Nas X sollte eigentlich eine Rolle darin bekommen, doch der Rapper hat andere Pläne. So erklärte er in einem Interview mit „Variety“ seinen Auftritt in der Serie abgesagt zu haben, da er stattdessen lieber intensiv an seinem kommenden Album MONTERO arbeiten möchte.

Ich wollte eigentlich „Euphoria“ machen, aber ich will keine Zeit mehr verschwenden, um mein Album fertigzustellen […] ich will definitiv in die Schauspielerei, aber ich habe das Gefühl, ich sollte dort alles geben und ich will den Fokus gerade lieber auf mein Album legen. Ich möchte, dass mein erster Film großartig wird.

„An diesem Punkt habe ich Security eingestellt“

Im Interview spricht er außerdem über Homophobie und darüber, wie ihn der Lockdown und die Pandemie mental gestärkt hätten. So sagt er, er wolle nicht so viel über die Homophobie im Rap sprechen da es ein „sehr gefährliches Thema ist“. Weiter führt er aus: „Es ist mehr zu meiner eigenen Sicherheit als wegen allem anderen“. Grund dafür war wohl ein Vorfall, der kurz nach dem Video-Release von „Montero“ passierte:

Da war jemand, der, kurz nachdem das Video rauskam, meinem Auto hinterhergerannt ist und „Fick dich“ oder sowas schrie. An diesem Punkt habe ich Security eingestellt.

Er sagt aber auch, dass ihm der Lockdown oder die Pandemie geholfen habe, offener in seiner Musik und seiner Identität zu sein und er nicht mehr jedem gefallen wolle. Außerdem sei er jetzt selbstbewusster.

„ch möchte in meiner Musik authentischer sein und die Menschen in mein Leben lassen. Ich bin jetzt viel selbstbewusster – in meiner Musik, mit mir selbst, meiner Sexualität, die Dinge, die ich denke, für die ich stehe.

Lil Nas X erhielt mit seinem Song „Montero (Call Me By Your Name)“ Doppelplatin und erreichte Platz eins in den US-Charts. Sein aktueller Song „Industry Baby“ mit Jack Harlow landete direkt auf Platz zwei der US-Charts.


NBA YoungBoy mit Drake im Rennen um Platz 1 der Billboard-Charts
Weiterlesen