Lil Uzi Vert nennt seine 5 Lieblingsrapper*innen und bezeichnet sich als HipHop-Frankenstein

von

In einem kürzlich veröffentlichten Interview sprach Lil Uzi Vert über die Rapper, die ihn im Laufe seiner Karriere am meisten beeinflusst haben.

Viel Medienpräsenz, wenig Musik

Kaum ein anderer Rapper sorgt derzeit für Medienpräsenz wie Lil Uzi Vert. Auch wenn das meiste zugegebenermaßen sehr wenig mit Musik selbst zu tun hat. So ist er derzeit wegen seinem Diamanten-Implantat in aller Munde. Ferner entschied er sich kurzerhand auch dazu, sich mit Grimes, Musikerin und Ehefrau von Tesla-Chef Elon Musk, Mikrochips ins Gehirn setzen zu lassen.

Neben den eben aufgezählten Themen kam in seinem aktuellen Interview mit Fat Joe jedoch auch wieder die Musik zur Sprache. Dieser wollte von Uzi nämlich wissen, welche Rapper*innen ihn bisher am meisten beeinflusst haben. Mit manchen Antworten haben wahrscheinlich die wenigsten gerechnet.

Lil Uzi Verts Lieblingsrapper*innen

So steht an der Nummer eins ein Rapper, den viele Lil Uzi Vert-Fans wahrscheinlich gar nicht kennen. Die Rede ist von Mike Jones. Der „Still Tippin“-Rapper war demnach der erste MC, von dem er die Texte auswendig gelernt hat. Mehrere Male habe er sogar probiert Mike Jones über eine Telefonnummer, die er einst in einem Song erwähnte hatte, zu erreichen, um ihn von seinen Rap-Skills zu überzeugen. Ob er jemals abgehoben hat, lies Uzi jedoch offen.

„Ich hatte ein Boost-Mobile und meine Mom gab mir $15 und ich bekam Telefonkarten und so. Ich gab mein ganzes Geld aus, um Mike Jones‘ Nummer anzurufen, weil ich mit ihm reden wollte. Ich erinnere mich an die Nummer bis heute auswendig: 281-330-8004. Ich spürte die Star-Power von ihm. Er hatte diese Star-Power.“

Im weiteren Verlauf des Gesprächs nannte er Lil Wayne als seinen zweiten All-Time-Favorite.

„Als ich jünger war, sagten die Mädchen, ich sähe aus wie Lil Wayne, also ging ich mit. Ich habe Filzhüte tragen. Ich hab die engen Polo-Tees mit den Skinnies getragen. Und ich hab die Vans und so getragen.“

Um noch mehr wie sein Idol zu wirken, habe der XO-Tour- Llif3-Rapper sich sogar ein Fake-Lippenpiercing bestellt. Damals gehörte dieses Accessoire nämlich zu Lil Waynes Markenzeichen.

Nach Mike Jones und Lil Wayne fiel es ihm sichtlich schwerer, weitere Künstler*innen aufzuzählen.

HipHop-Frankenstein

„Es sind wirklich viele. Schau mich an. Ich sehe aus wie ein HipHop-Frankenstein. Es ist, als hätten sie mich aus all dem Zeug zusammengesetzt.“

Nachdem er überlegte, sagte er, er sei wegen seiner Tante ein Fan von Remy Ma geworden. Er wurde unter anderem auch sehr von Kurupt beeinflusst, weil dieser wie Uzi ein in Philadelphia geborener Rapper ist, der einen West-Coast-Swag and Flow mitbringt. Um seine Liste abzurunden, nannte er schließlich Young Thug. „Er ist für mich sowas wie eine Art Fabelwesen“.

Schaut Euch hier das ganze Interview an:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FAT JOE (@fatjoe)


Lil Uzi Vert will sich zusammen mit Grimes von Elon Musk „verchippen“ lassen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €