Nandi Bushell covert Eminems „Rap God“

von

Sie ist längst selbst ein Star: Die in Südafrika geborene britische Teenagerin Nandi Bushell sorgte vor zwei Jahren erstmals international für Aufsehen, nachdem ihre YouTube-Videos viral gingen. Darin trommelte sie berühmte Rock- und Popsongs von zum Beispiel Muse, Metallica, Queens Of The Stone Age und Coldplay nach, und das teilweise so beeindruckend gut, dass auch die Rockstars selbst auf die damals Zehnjährige aufmerksam wurden: So sah etwa Dave Grohl ihre Version von Nirvanas „In Bloom“ und zeigte sich begeistert. Daraufhin spielte sie den Foo-Fighters-Hit „Everlong“ nach und forderte Grohl zu einem Duell heraus. Der nahm an, es entwickelte sich eine Art Freundschaft, die jüngst darin gipfelte, dass Bushell beim Tribute-Konzert für den verstorbenen Foo-Fighters-Drummer Taylor Hawkins teilnehmen durfte.

Nun hat die Zwölfjährige einen drauf gelegt: In ihrem jüngsten Video – und erstem neuen Cover seit über sechs Monaten – trommelt sie zu Eminems „Rap God“. Der Track ist neben „Godzilla“ einer von denen, in denen Eminem noch schneller als in den meisten seiner anderen Songs rappt, er schafft es darin auf rund sechs Wörter pro Sekunde. Entsprechend temporeich kommt auch Bushells Drumming dazu daher. Seht hier ihr Video:

Bushell arbeitete seit ihrem Druchbruch bereits mit Stars wie Ringo Starr, Roger Taylor und Matt Helders (Arctic Monkeys) zusammen. Zuletzt spielte sie für ihren YouTube-Kanal Songs unter anderem von Ed Sheeran, Billie Eilish, Tool und Jimi Hendrix.


Foo Fighters treten bei 2023 „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ auf
Weiterlesen