Highlight: Coming Soon: Neue Alben, die 2019 erscheinen oder schon erschienen sind

Neuerscheinungen

Mit Peter Doherty & The Puta Madres, Marina und Anderson .Paak: 21 neue Alben, die jetzt erschienen sind

Der April 2019 zeichnet sich durch eine Fülle unterschiedlichster Veröffentlichungen aus. Neben Newcomern wie Billie Eilish und Gus Dapperton meldeten sich auch renommierte Künstler wie The Chemical Brothers und Cage The Elephant mit neuem Material zurück. Hier findet Ihr ausgewählte Neuerscheinungen im Überblick, Rezensionen, Streams und Einkaufsmöglichkeiten inklusive. So kann das Musikjahr weitergehen!

Album der Woche am 26. April 2019: „DESIGNER“ von Aldous Harding

Große Songs, die hinter sanft-eleganten Klängen Dämonen vermuten lassen.

Hier das Album „DESIGNER“ von Aldous Harding kaufen

weitere Neuerscheinungen am 26. April 2019:

The Pearlfishers – „LOVE & OTHER HOPELESS THINGS“

 

Große Songs, die hinter sanft-eleganten Klängen Dämonen vermuten lassen.

Kauft hier das Album „LOVE & OTHER HOPELESS THINGS“ von The Pearlfishers

Lisa Morgenstern – CHAMELEON

Die Berliner Musikerin zelebriert zwischen Neo-Klassik und Ambient die große Geste.

Hier das Album „CHAMELEON“ von Lisa Morgenstern kaufen

Josefin Öhrn And The Liberation – SACRED DREAMS

Die Schwedin ist nach London gezogen – und hat ihre Psychedelic-Übungen teils stark rhythmisiert.

Hier das Album „SACRED DREAMS“ von Josefin Öhrn And The Liberation kaufen

Anderson .Paak – VENTURA

Wenige Monate nach OXNARD setzt Anderson .Paak für Ventura auf Soul statt auf Rap.

Hier das Album „VENTURA“ von Anderson .Paak kaufen

Foxygen – SEEING OTHER PEOPLE

Ziemlich dolle Referenzen, ein AOR-Gedächtnisalbum vielleicht. Die Bässe sind funky, das Duo knallt verlässlich rein.

Hier das Album „SEEING OTHER PEOPLE“ von Foxygen kaufen

The Cranberries – IN THE END

Das letzte Album der irischen Alternative-Rock-Band entstand aus Demoaufnahmen mit dem Gesang der verstorbenen Dolores O’Riordan.

Hier das Album „IN THE END“ von The Cranberries kaufen

Gang Of Four – HAPPY NOW

Ein knarziges Antirock-Album, das im Elektro-Funk seinen Standort sucht.

Hier das Album „HAPPY NOW“ von Gang Of Four kaufen

The Mountain Goats – IN LEAGUE WITH DRAGONS

Bläser-Bass-Science-Fiction-Fantasy mit Country-Ausflügen, bei John Darnielle bleibt vieles anders.

Hier das Album „IN LEAGUE WITH DRAGONS“ von The Mountain Goats kaufen

Josh Ritter – FEVER BREAKS

Der US-Songwriter holt sich prominente Unterstützung – und klingt kraftvoller als zuletzt.

Hier das Album „FEVER BREAKS“ von Josh Ritter kaufen

Ezra Collective – YOU CAN’T STEAL MY JOY

Ein Jazz-Album, das alte Genregrenzen schneller verlässt, als man zuhören kann.

Hier das Album „YOU CAN’T STEAL MY JOY“ von Ezra Collective kaufen

Bear’s Den – SO THAT YOU MIGHT HEAR ME

Folk-Pop: Keine Überraschungen aus der Bärenhöhle.

Hier das Album „SO THAT YOU MIGHT HEAR ME“ von Bear’s Den kaufen

Ekiti Sound – ABEG NO VEX

Der britisch-nigerianische Produzent legt eine Dancefloor-orientierte Collage aus HipHop, Afrobeat, Drum & Bass und insulanischer Soundsystem-Kultur vor.

Hier das Album „ABEG NO VEX“ von Ekiti Sound kaufen

Peter Doherty & The Puta Madres – PETE DOHERTY & THE PUTA MADRES 

Indie: Ohne eine einigermaßen frische Band, die ihn trägt und inspiriert, kann Doherty offenbar kreativ nicht so richtig fliegen.

Hier das Album „PETER DOHERTY & THE PUTA MADRES“ von Peter Doherty & The Puta Madres kaufen

Brian Harnetty – SHAWNEE, OHIO

In seinen Kammerfolk- und Interview-Collagen lässt der Sonic Ethnographer eine empathische Erzählung entstehen.

Hier das Album „SHAWNEE, OHIO“ von Brian Harnetty kaufen

Marina – LOVE + FEAR

Für ihren Neustart verschwinden The Diamonds im Schmuckkästchen. Musikalisch setzt Marina auf Elektro-Pop.

Hier das Album „LOVE + FEAR“ von Marina kaufen

King Gizzard & the Lizard Wizard – FISHING FOR FISHIES

Nach einer für ihre Verhältnisse ewigen Pause (16 Monate) erscheint das neue Album der australischen Psych-Wirrköpfe.

Hier das Album „FISHING FOR FISHIES“ von King Gizzard & the Lizard Wizard kaufen

Kevin Morby – OH MY GOD

Mit Außenseiterperspektive sieht man besser: Der verschluffte Singer/Songwriter singt so über Religion, dass es Sinn ergibt.

Hier das Album „OH MY GOD“ von Kevin Morby kaufen

SOAK – GRIM TOWN

Auf ihr Debüt voller Pubertätshymnen folgt jetzt die Ernüchterung. Trotzdem zeigt sich der Indie-Schmollpop so aufgestylt wie zur Prom Night.

Hier das Album „GRIM TOWN“ von SOAK kaufen

Craig Finn – I NEED A NEW WAR

Der Frontmann der für Kneipenrock-Hymnen bekannten The Hold Steady erzählt Storys von entgleisten Existenzen und dem Kampf um Würde und Liebe.

Hier das Album „I NEED A NEW WAR“ von Craig Finn kaufen

John Southworth – MIRACLE IN THE NIGHT

Einer der besten Songwriter Kanadas spielt exzellente Nachtmusik.

Hier das Album „MIRACLE IN THE NIGHT“ von John Southworth kaufen

Welche neuen Alben außerdem 2019 erschienen sind oder erscheinen werden, könnt Ihr hier im Überblick lesen:

4AD/Beggars/Indigo

Coming Soon: Neue Alben, die 2019 erscheinen oder schon erschienen sind
Weiterlesen