Spezial-Abo

Die Fantastischen Vier

Die Fantastischen Vier wurden unter dem Namen „Terminal Team“ Mitte der 1980er Jahre in Stuttgart von Michael Bernd Schmidt („Smudo“) und Andreas Rieke („And.Ypsilon“) gegründet. Nachdem Michael Beck („Michi Beck“) und Thomas Dürr („Thomas D“) 1989 hinzustießen, benannten sie ihr Projekt in „Die Fantastischen Vier“ um und veröffentlichten 1991 den Song „Jetzt Geht’s Ab“ auf dem ersten deutschen HipHop-Sampler „Krauts With Attitude“. Bereits im Jahr darauf gelangten die Fanta 4 als erste deutschsprachige HipHop-Gruppe mit dem Song „Die Da!?“ an die Chartspitze und machten das deutsche Rap-Genre bundesweit populär. Das dazugehörige Album „4 gewinnt“ verkaufte sich knapp 800.000 Mal und gilt bis heute als ihr erfolgreichstes.

Auch die Nachfolge-Alben „Die 4. Dimension“ (1993) und „Lauschgift“ (1995) enterten die oberen Ränge, so dass Die Fantastischen Vier zunehmend große Popularität genossen. Neben Solo-Projekten der einzelnen Band-Mitglieder besaßen die Vier 1993/1994 eine wöchentliche Sendung auf dem TV-Sender Premiere und gründeten 1996 ihr eigenes Label Four Music,  über welches sie drei Jahre darauf ihr sechstes Studioalbum „4:99“ veröffentlichten, auf dem ihr Hit „MfG“ enthalten war.  Es wurden darüberhinaus zeitgleich drei weitere Singles aus dem Album ausgekoppelt, die je einem der drei Rapper zugeordnet werden konnten. Aufgrund ihres Erfolgs durften Die Fantastischen Vier als zweiter deutscher Act nach Herbert Grönemeyer im Jahr 2000 ein MTV Unplugged Konzert in der Balver Höhle im Sauerland spielen.

Auch das 2004er-Album „Viel“ knüpfte an die bisherigen Erfolge an: die dazugehörige Tournee erwies sich als ihre bis dato bestbesuchte. Nach Nebenprojekten wie der Synchronisation der „Madagascar“-Trilogie“ legten Die Fantastischen Vier mit „Fornika“ 2007 nochmals nach, so dass die Gruppe nicht nur Konzerte im deutschsprachigen Raum spielte, sondern auch in London, Paris und Minsk. Am 25.07.2009 feierten Fanta 4 dann ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum vor 60.000 Fans auf dem Canstatter Wasen in Stuttgart, das Konzert wurde vom Orchester des Bolschoi Theaters Minsk begleitet.

2010 erschien das Album „Für dich immer noch Fanta Sie“, das nicht nur wegen des Radio-Hits „Gebt uns ruhig die Schuld (den Rest könnt ihr behalten)“ bereits zwei Wochen nach der Veröffentlichung Gold-Status erspielte. Am 28.09.2010 spielten Die Fantastischen Vier ein Konzert, das in 3D per Direktübertragung in rund 100 Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz zeitgleich zu sehen war. 2012 folgte ein zweites MTV Unplugged Album, erneut aus der Balver Höhle.

Die Fantastischen Vier haben wir außerdem gefunden in:

30.04.2021:  Jan Müller von Tocotronic trifft für seinen Podcast interessante Musiker*innen. Im Musikexpress und auf Musikexpress.de berichtet er von diesen Begegnungen. Hier die 3. Folge mit Haftbefehl, der jetzt sein neues Album DAS SCHWARZE ALBUM veröffentlicht hat. in Jan Müllers „Reflektor“-Kolumne, Folge 3: Wie Haftbefehl Deutschrap wahrhaftig macht

29.04.2021:  Ein einstelliger Millionenbetrag und über 1.000 Werbeplätze sollen auf den verfügbaren Kanälen und Flächen zur Verfügung gestellt werden. in „Unser Platz für Eure Hilfe“: Corona-Hilfsinitiative für gemeinnützige Organisationen

15.04.2021:  Das Open Air mit Kraftwerk und weiteren Künstlern soll nun im Mai 2022 stattfinden. in Bonn-Hofgartenwiese: Einziges Deutschland-Konzert von Kraftwerk auf 2022 verschoben



Mit Nick Cave, Patti Smith und Sven Regener: 7 gute Bücher, die von Musiker*innen geschrieben wurden
Weiterlesen