R.I.P.

Tote Persönlichkeiten 2022: Diese Prominenten sind dieses Jahr verstorben

von

Das Jahr 2022 hatte kaum angefangen, schon waren die ersten Persönlichkeiten gestorben – bereits am 1. Januar machte US-Rapper J $tash traurige Schlagzeilen, nachdem er seine Freundin vor den Augen ihrer Kinder ermordet und sich dann selbst das Leben genommen haben soll. Am selben Tag mussten wir uns außerdem von der Blaxploitation-Ikone Max Julien verabschieden, die zu Lebzeiten u.a. in Filmen wie „Straßen zur Hölle“ und „Ein Fall für Cleopatra Jones“ zu sehen war. Mit Filmemacher Peter Bogdanovich ging am 6. Januar eine weitere Hollywood-Legende von uns und auch die koreanische Schauspielerin Kim Mi-soo sowie „Big Daddy Weave“-Bassist und -Sänger Jay Weaver werden uns schmerzlich fehlen. Von all den anderen ganz zu schweigen.

Hier sowie oben in der Galerie eine unvollständige Übersicht der verstorbenen Prominenten 2022 aus Kunst, Kultur und Politik.

Tote Musiker*innen, Schauspieler*innen und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2022

Januar 2022: 

  • J $tash (†28, US-Rapper), 1. Januar
  • Max Julien (†88, Schauspieler), 1. Januar
  • Jay Weaver (†42, „Big Daddy Weave“-Bassist und -Sänger), 2. Januar
  • Joan Copeland (†99, Broadway-Darstellerin), 4. Januar
  • Kim Mi-soo (†29, Schauspielerin), 5. Januar
  • Jessie D (†57, Force-MDs-Mitgründer), 5. Januar
  • Calvin Simon (†79, Parliament-Funkadelic-Mitgründer), 6. Januar
  • Sidney Poitier (†94, Schauspieler), 6. Januar
  • Peter Bogdanovich (†82, Filmemacher & Schauspieler), 6. Januar
  • Marilyn Bergman (†93, Songschreiberin), 8. Januar
  • Michael Lang (†77, Musikproduzent & Woodstock-Mitorganisator), 8. Januar
  • Dwayne Hickman (†87, Produzent & Schauspieler), 9. Januar
  • James Mtume (†76, Jazz- & Funkmusiker), 9. Januar
  • Bob Saget (†65, Schauspieler), 9. Januar
  • Robert Durst (†78, Mörder & „The Jinx“-Darsteller), 10. Januar
  • Rosa Lee Hawkins (†76, Dixie-Cups-Sängerin), 11. Januar
  • Ronnie Spector (†76, The-Ronettes-Sängerin), 12. Januar
  • Fred Parris (†85, Five-Satins-Sänger), 13. Januar
  • Wavy Navy Pooh (†28, Rapper), 14. Januar
  • Steve Schapiro (†87, Starfotograf), 15. Januar
  • Yvette Mimieux (†80, Schauspielerin), 17. Januar
  • André Leon Talley (†73, Modejournalist & „Vogue“-Kreativdirektor), 17. Januar
  • Dick Halligan (†78, „Blood, Sweat & Tears“-Mitgründer), 18. Januar
  • Gaspard Ulliel (†73, Schauspieler), 19. Januar
  • Hardy Krüger (†93, Schauspieler), 19. Januar
  • Elza Soares (†91, Sambasängerin), 20. Januar
  • Meat Loaf (†74, Rocksänger), 20. Januar
  • Louie Anderson (†68, Comedian, Schauspieler, TV-Moderator & Autor), 21. Januar
  • Thierry Mugler (†73, Modedesigner), 23. Januar
  • Vachik Mangassarian (†78, Schauspieler), 24. Januar
  • Boris „Yellow“ Pfeiffer (†33, Ex-„In Extremo“-Musiker), 24. Januar
  • Morgan Stevens (†70, Schauspieler), 26. Januar
  • Moses J. Moseley (†31, Schauspieler), 26. Januar
  • Karl Spiehs (†90, Regisseur), 27. Januar
  • Kathryn Kates (†73, Schauspielerin), 26. Januar
  • Howard Hesseman (†81, Schauspieler), 29. Januar
  • Carleton Carpenter (†95, Schauspieler), 31. Januar

Februar 2022:

  • Ellen Tiedtke (†91, TV-Moderatorin), 1. Februar
  • Monica Vitti (†95, Schauspielerin), 2. Februar
  • Dieter Mann (†80, Schauspieler), 3. Februar
  • Frank Pesce (†75, Schauspieler), 6. Februar
  • Hans Neuenfels (†73, Theater- und Opernregisseur & Filmemacher), 6. Februar
  • Lata Mangeshkar (†92, Sängerin), 6. Februar
  • Douglas Trumbull (†79, Spezialeffekte-Designer & Regisseur), 7. Februar
  • Ian McDonald (†75, Foreigner- und „King Crimson“-Gründungsmitglied), 9. Februar
  • Betty Davis (†65, Funk- und Soul-Pionierin), 9. Februar
  • Ivan Reitman (†75, Filmemacher), 12. Februar
  • Ralf „Bummi“ Bursy (†66, Ex-„Keks“- und „Prinzip“-Sänger), 14. Februar
  • David Brenner (†59, Filmcutter), 17. Februar
  • Lindsey Pearlman (†43, Schauspielerin), 18. Februar
  • Gary Brooker (†76, „Procol Harum“-Sänger), 19. Februar
  • Jamal Edwards (†31, YouTuber & Musikunternehmer), 20. Februar
  • Andreas Herbig (†55, Musiker & Musikproduzent), 21. Februar
  • Mark Lanegan (†57, „Screaming Trees“-Sänger), 22. Februar
  • John Edward Szeles aka The Amazing Jonathan (†63, Magier & Komiker), 22. Februar
  • Sally Kellerman (†84, Schauspielerin), 24. Februar
  • Oliver Frank (†58, Schlagersänger), 25. Februar
  • Farrah Forke (†84, Schauspielerin), 25. Februar
  • Snootie Wild (†36, Rapper), 26. Februar
  • Ralph Ahn (†95, Schauspieler), 26. Februar
  • Kirk Bailey (†59, Schauspieler), 27. Februar
  • Ned Eisenberg (†65, Schauspieler), 27. Februar

März 2022:

  • John Stahl (†68, Schauspieler), 2. März
  • Claus Seibel (†85, TV-Moderator), 2. März
  • Johnny Brown (†84, Schauspieler, Komiker & Sänger), 2. März
  • Tim Considine (†81, Schauspieler), 3. März
  • Mitchell Ryan (†88, Schauspieler), 4. März
  • Lil Bo Weep (†22, Rapperin), 5. März
  • Pasha Lee (†33, Schauspieler), 6. März
  • Conrad Janis (†94, Schauspieler), 9. März
  • Emilio Delgado (†81, Schauspieler), 10. März
  • Bobbie Nelson (†91, Pianistin), 11. März
  • Silvia Laubenbach (†56, TV-Moderatorin), 12. März
  • Traci Braxton (†50, Sängerin), 12. März
  • William Hurt (†73, Schauspieler), 13. März
  • Brent Renaud (†50, Dokumentarfilmer & Journalist), 13. März
  • Scott Hall aka „Razor Ramon“ (†63, Wrestling-Legende), 14. März
  • Eva-Ingeborg Scholz (†94, Schauspielerin), 21. März
  • Taylor Hawkins (†50, „Foo Fighters“-Drummer & „Taylor Hawkins And The Coattail Riders“-Sänger), 25. März
  • Marvin J. Chomsky (†92, Filmregisseur & -produzent), 28. März
  • Paul Herman (†76, Schauspieler), 29. März
  • Tabby Diamond (†66, „Mighty Diamonds“-Sänger), 29. März
  • Tom Parker (†33, „The Wanted“-Sänger), 30. März

April 2022:

  • Bill Fries aka C.W. McCall (†93, Country-Sänger), 1. April
  • Bunny Diamond (†70, „Mighty Diamonds“-Sänger), 1. März
  • Estelle Harris (†93, Schauspielerin), 2. April
  • June Brown (†95, Schauspielerin), 3. April
  • Archie Eversole (†37, Rapper), 3. April
  • Bobby Rydell (†79, Sänger), 5. April
  • Nehemiah Persoff (†102, Schauspieler), 5. April
  • Rae Allen (†95, Schauspielerin), 6. April
  • Michael Degen (†90, Schauspieler), 9. April
  • Uwe Bohm (†60, Schauspieler), 9. April
  • Gilbert Gottfried (†67, Comedian & Schauspieler), 12. April
  • Rio Hackford (†51, Schauspieler), 14. April
  • Liz Sheridan (†93, Schauspielerin), 15. April
  • DJ Kay Slay (†55, HipHop-Pionier & Moderator), 17. April
  • Robert Morse (†90, Schauspieler), 20. April
  • Renate Holm (†90, Schauspielerin), 21. April
  • Jacques Perrin (†80, Schauspieler & Regisseur), 21. April
  • Andrew Woolfolk (†71, „Earth, Wind & Fire“-Saxofonist ), 24. April
  • Willi Resetarits (†73, Sänger ), 24. April
  • Ann Davies (†87, Schauspielerin), 26. April
  • Klaus Schulze (†74, Elektro-Pionier), 26. April
  • Kenneth Tsang (†87, Schauspieler), 27. April
  • David Birney (†83, Schauspieler), 27. April
  • Jossara Jinaro (†48, Schauspielerin), 27. April
  • Joanna Barnes (†87, Schauspieler), 29. April
  • Ryan Biggs (†30, DJ), 30. April
  • Naomi Judd (†76, Countrysängerin), 30. April

Mai 2022:

  • Ric Parnell (†70, „Atomic Rooster“-Drummer & Schauspieler), 1. Mai
  • Régine (†92, Sängerin & Schauspielerin), 1. Mai
  • Mike Hagerty (†67, Schauspieler & Comedian), 6. Mai
  • Bruce MacVittie (†65, Schauspieler), 7. Mai
  • Jack Kehler (†75, Schauspieler), 7. Mai
  • Robin Parkinson (†92, Schauspieler), 7. Mai
  • Mickey Gilley (†86, Countrysänger), 7. Mai
  • Dennis Waterman (†74, Schauspieler), 8. Mai
  • Fred Ward (†79, Schauspieler), 8. Mai
  • Bob Neuwirth (†82, Folkmusiker und -Songwriter), 18. Mai
  • Evángelos Odysséas Papathanassíou aka „Vangelis“ (†79, Synth-Pionier und Komponist ), 19. Mai

Auch in den vergangenen Jahren waren die Listen viel zu lang, Ihr könnt sie von 2021, 2020, 201920182017 und 2016 hier nachlesen.



Eminem: Das sind die erfolgreichsten Alben des Rappers
Weiterlesen